Das Schloss/ Château Ollwiller

Historie

Das erste Schloss/Chateau Ollwiller wurde im XIII Jh. gebaut. Viele bekannte Persönlichkeiten waren Bewohner dieses Schlosses:
  • Graf Waldner
  • Bischof von Strasbourg
  • Graf Dagobert
  • König Louis XV
Im Jahr 1825 wurde das Schloss von der Familie Gros gekauft. Leder wurde es während des 1. Weltkrieges zerstört und in 1925 wieder aufgebaut. Die Familie Gros ist heute noch Besitzer dieses Anwesens.

Die Weinberge des Schloss

Die Weinberge des Schlosses befinden sich im Gebiet des Grand Cru Ollwiller, zwischen dem Schloss und dem Dorf Wuenheim gelegen.

Sie umfassen eine Fläche von 25 ha mit einer Ausrichtung nach Süd-Osten und Süden, was eine hohe Sonneneinstrahlung ermöglicht.

Ollwiller ist eines der zwei Schlösser im Elsass, deren Weine mit der Bezeichnung ‚Chateau‘ deklariert werden dürfen.

Zu den Rebanlagen gehört eine Parzelle mit Pinot Blanc die komplett eingefriedet ist (Clos) und in dessen Mauer sich ein Turm befindet. Daher trägt dieser Wein die Bezeichnung ‚Clos de la Tourelle‘.

Eine weitere Grand Cru Parzelle die 1925 mit Riesling bepflanzt wurde, ergänzt die Weinberge des Schloss/Chateau Ollwiller.

Entdecken Sie die Weine von den Schloss Ollwiller